Menu

    Aktuelle Seite: Home

Paris Projektfahrt 2017
18/07/2017
Home >>

 

Paris est cool !!!

Projektfahrt 2017 ein Reisetagebuch

1.Tag (10.07.17)

Am Montag, dem 10. Juli, sind wir, Schüler der Oberschule“ Dr. Hans Bredow“ und des Friedrich –Wilhelm-Gymnasiums, mit einem Reisebus nach Paris gefahren. Um 6.00 Uhr morgens sollte es losgehen. Der Bus hatte aber Verspätung.“ Na toll, das fängt ja gut an“, dachten alle.

Danach verlief die Fahrt aber nach Plan. 14 Stunden aus dem Fenster gucken, erzählen, schlafen, essen, Musik hören und wieder essen….und wir erreichten die Stadtgrenze von Paris. Dort war dann auch unser Hotel. Es machte einen guten Eindruck, die Zimmer auch. Wir richteten uns ein und fielen todmüde ins Bett.

Lisa

2.Tag (11.07.17)

An unserem ersten“ richtigen“ Tag in Paris waren die meisten von uns erstens müde von der Busfahrt und der kurzen, teilweise schlaflosen Nacht und zweitens ziemlich aufgeregt, endlich Paris, die Stadt der Lichter und der Liebe zu sehen. Frühstück gab es schon um 7.30 Uhr. Danach sind wir zu einer dreistündigen Stadtrundfahrt durch die französische Hauptstadt gestartet. Auch wenn das, was die Stadtführerin uns erzählte, manchmal etwas komisch war, haben wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und viele schöne und interessante Orte gesehen. Die Stadtrundfahrt endete am Eiffelturm und dort lernten wir, was es heißt, Pariser Sehenswürdigkeiten zu besuchen: lange warten. In der Wartezeit haben wir dann in einem nahe gelegenen Park gepicknickt. Nach zahlreichen Taschenkontrollen sind wir schließlich auf den Eiffelturm gefahren. Auf der 2. Plattform angelangt, hatten wir eine wunderschöne Aussicht, eigentlich kann man das gar nicht beschreiben.

Anschließend haben wahrscheinlich alle eine neue Erfahrung gesammelt: mit der Métro fahren. In Paris fahren die Bahnen auf normalen Autoreifen und ohne Fahrer und viel schneller als in Berlin…

Nach dem Abendessen im Flunch-Restaurant (wo es wieder warten hieß) fuhren wir mit unserem Bus zurück ins Hotel und ließen den Tag ausklingen.

Elina/Marie-Kristin

3. Tag (12.07.17)

Am Mittwoch ging es vormittags nach Versailles. Dort durften wir selbständig das berühmte Schloss Ludwigs XIV. erkunden. Es ist ein sehr prunkvolles und beeindruckendes Bauwerk. An das Schloss grenzt ein wunderschöner, weitläufiger Park, in dem wir auch ein wenig spazieren gingen, wie einst der König und Marie Antoinette.

Im Anschluss haben wir den Montmartre besucht. Dort hatten wir die Möglichkeit, Souvenirs zu kaufen, den Künstlern auf dem Place du Tertre beim Zeichnen zuzusehen, die Kirche Sacré Coeur zu besuchen und die wunderbare Aussicht zu genießen.

Amélie

4. Tag (13.07.17)

Ein bewölkter Donnerstagmorgen. Unser letzter Tag in Paris.

Nach dem Frühstück hieß es, die Koffer in den Bus zu laden. Mit der Métro fuhren wir zum Louvre. Markus, unser „Bahnfreak“, erstellte blitzschnell den Reiseplan für uns. Im Louvre angekommen, bestaunten wir die großen Kunstwerke, natürlich auch die Mona Lisa.

Danach zeigte sich die Sonne und wir sonnten uns eine Weile in den berühmten Tuilerien Gärten.

Im modernen Viertel La Défense besichtigten wir La Grande Arche und hatten den Auftrag, Proviant für die Fahrt zu besorgen. Der Bus holte uns dort ab und wir traten müde, aber voller Eindrücke die Heimreise an.

Jonas

5.Tag (14.07.17)

Auch wenn wir in der kurzen Zeit nicht alles sehen konnten, was die französische Hauptstadt an Sehenswertem bietet, hoffen wir, dass allen Schülern die Reise gefallen hat und sie angeregt wurden, vielleicht nochmal nach Paris zurückzukehren.

Wir waren sehr zufrieden mit der Einstellung, dem Interesse und dem Verhalten der Teilnehmer.

Wir haben viel gesehen und erlebt und denken, dass die Schüler einen positiven Eindruck von der französischen Metropole gewonnen haben und dass sich dies motivierend auf das Erlernen der französischen Sprache auswirkt.

Frau Juhran, Frau Wendler, Frau Maempel, Herr Wulfert, Frau Döbler

Zurück zur Übersicht


Termine

Weihnachtskonzerte 15.12.2017, 16.30 Uhr & 18.30 Uhr in der Aula

Tag der offenen Tür 26.01.2018, 16.00 - 19.00 Uhr

based on Design by Grafikbüro Wien