Menu

    Aktuelle Seite: Home

Buchmesse
21/02/2018
Home >>

 

Eine Aula voller Bücher – die erste Buchmesse des Friedrich-Wilhelm Gymnasiums

Am 11. Januar 2018 hatten wir uns – die Teilnehmer des Englisch-Leistungskurses von Frau Strehlow - dem Buchfieber ergeben, denn während der ersten englischen Buchmesse des Friedrich-Wilhelm Gymnasiums war die gesamte Aula mit Büchern und Bücherwürmern gefüllt.

Unser Englischleistungskurs hatte in den Wochen zuvor viel Engagement, Zeit und Liebe in die Vorbereitungen dieses Events gesteckt: In Gruppen von 2-4 Schülerinnen und Schülern konnten wir aus vielen unterschiedlichen Büchern auswählen, welches dieser uns am meisten interessiert. Nachdem wir das gewählte Buch individuell gelesen und eine Leseportfolio anfertigt hatten, haben wir in unserer Gruppe unser jeweiliges Buch tiefergehend analysiert und die Präsentation und Messestände vorbereitet.

PowerPoint Präsentationen, eine eigens kreierte App, zahlreiche Poster, Blumen, Grabkerzen, und sogar eine Sternendusche und vieles mehr halfen, eine echte Messeatmosphäre zu erschaffen und unsere Besucher (die 9. Klasse von Dr. Bauer und den Parallelkurs von Frau Jankovic) zu begeistern.

Auch unsere Gäste fanden schnell heraus, wie schwierig es ist, sich zu entscheiden, welches Buch oder welche Präsentation nun tatsächlich die beste sei. Alle wirkten spannend und interessant. “Tote Mädchen lügen nicht” hat es zumindest auf meine persönliche Leseliste geschafft. Es geht um Liebe, Mobbing, Freundschaft und der Leser wird direkt eingebunden. Die Handlung kriegt einen einfach und lässt einen nicht mehr los. Ich denke, dass dies der Grund ist, weshalb viele dieses Buch und seine Präsentation als das Highlight der Buchmesse empfanden.

Max und Alexa haben das Buch “SPEAK” völlig anders präsentiert. Ihre PowerPoint und eigens kreierte App waren sehr außergewöhnlich und beide waren enthusiastisch in ihrer Art zu präsentieren. „Speak“ scheint ein aufregender Roman zu sein, welcher bereist verfilmt wurde.

Eine unbedingte Leseempfehlung ist John Greens “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” - ein Buch um erste Liebe, Tod und Verlust, welches meine Gruppe las. Green hat Charaktere geschaffen, die uns so nah waren wie enge Freunde. Wenn man es liest, will man lachen, weinen und gleichzeitig den Autor erschlagen für das herzzerreißende Ende.  

Leider hat alles ein Ende und so auch unsere Buchmesse. Nach 90 lohnenden Minuten schloss die Messe ihre Türen.

An dieser Stelle wollen wir Frau Strehlow danken, dass Sie uns die Chance gab zu erleben, wie viel Spaß Englisch(unterricht) machen kann. Wir hoffen, dass diese Buchmesse erst der Anfang war.

Emma Petzholz, Jg. 11

Eine englischsprachige Version befindet sich auf der Homepage der Fachkonferenz Englisch.

 

Zurück zur Übersicht


Termine

based on Design by Grafikbüro Wien