Menu

    Aktuelle Seite: Home

 

Impressionen vom Schlossfest 2017

               

                  

 

Vielen Dank an alle Helfer!

J. Buchholz und S. Lemke

 

Deutscholympiade 2017 – nur die mündliche Leistung zählt

Die Deutsch-Olympiade hat an unserer Schule bereits eine lange Tradition, seit zehn Jahren treten Schüler der 9. Klassen in fünf Disziplinen gegeneinander an und ermitteln im Schulfinale das beste Team. In jeweils zwei Minuten muss gereimt werden, es werden Begriffe so umschrieben, dass sie erraten werden können, eine Geschichte wird erzählt, deren Anfangs- und Schlusssatz vorgegeben ist. Außerdem müssen Begriffe erklärt werden, die nicht im Duden stehen, und den Abschluss bildet eine Spielszene, deren Hauptfiguren festgelegt sind. Dabei sind Reaktions- und Improvisationsfähigkeiten sowie Kreativität gefragt, weil auch nur zwei Minuten Zeit zur Vorbereitung zur Verfügung stehen, um eine Gestaltungsidee zu entwickeln. Und ganz im Gegensatz zum Deutschunterricht wird überhaupt nichts aufgeschrieben, nur die mündliche Leistung zählt.

Auch der Termin des Schulfinales hat inzwischen Tradition, es ist der Montag der letzten Unterrichtswoche. Die Aula bietet den passenden Rahmen für die Präsentation eines kurzweiligen und unterhaltsamen Programms. Das Publikum besteht aus den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs, die Jury aus Lehrkräften verschiedenster Fächer.

In diesem Jahr traten drei Klassen mit je einem vierköpfigen Team zum Schulfinale an. Die Präsentationen waren über alle fünf Disziplinen hinweg sehr ausgeglichen, was enge Punktabstände in der Bewertung zur Folge hatte. Nach insgesamt 15 Auftritten stand folgendes Ergebnis fest:

Sieger:                 Klasse 9.2

                            Kira Nitschke, Amélie Radtke, Dominika Vierrath, Shahin Streichan (s. Foto)

2. Platz:               Klasse 9.1

                            Lea Kietz, Emma Pietzke, Marie Zander, Moritz Kaschube

3. Platz:               Klasse 9.3

                               Belanna Ahner, Annika Lehmann, Robert Gerlich, Felix Voß

Und noch eine Tradition muss erwähnt werden: Seit einigen Jahren unterstützt der Förderverein der Schule die Durchführung der Deutsch-Olympiade. Das zur Verfügung gestellte Geld wird zur Auszeichnung des Siegerquartetts eingesetzt, das – passend zum Fach Deutsch – mit Büchergutscheinen für die beste Leitung belohnt wird.

Jürgen Wulfert, Fachkonferenz Deutsch

 

Reden ist Gold

Das alte Sprichwort „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ traf mit Sicherheit nicht zu auf die Debating-Teams der neun Berliner Gymnasien und unserer Schule, die sich am Montag, dem 26. Juni, im Europäischen Gymnasium Bertha von Suttner in Berlin-Reinickendorf zum Berlin-Brandenburger Debating Contest trafen. Begleitet und betreut wurden die Schülerinnen und Schüler des FWG von Frau Beyer, Frau Jankovic und Frau Burschik.

Weiterlesen

 

Dritter Platz beim Sportabzeichenwettbewerb der Sparkasse

Am 20.06.17 fand in Potsdam auf dem Gelände des Filmparks Babelsberg die diesjährige Auszeichnungsveranstaltung des Sparkassen - Sportabzeichenwettbewerbs der Schulen des Landes Brandenburg statt.

Von unserer Schule fuhren Maria Greif, Maxi Jesse, Lukas Hoffer und Johan Wegert aus der Klasse 10/4 sowie Herr Bösche als Begleiter nach Potsdam. Im Restaurant „Prinz Eisenherz“ wurden die jeweils drei bestplatzierten Schulen in den fünf Kategorien ausgezeichnet. Die Urkunden, Pokale und Siegerschecks überreichten der Staatssekretär für Bildung, Herr Dr. Drescher, und der Vorsitzende des Landessportbunds.

Zwei sehenswerte Showeinlagen bildeten ein interessantes Rahmenprogramm. Das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium belegte in der Kategorie 4 (Schulen über 500 Schüler) den dritten Platz und konnte sich über einen Scheck im Wert von 200 € freuen. Dieses Geld soll für neue Sportgeräte verwendet werden.

Nach der Siegerehrung stärkten sich alle Teilnehmer am Buffet, um danach ihre Freikarten für den Filmpark Babelsberg zu nutzen. Mit einer tollen Stuntshow im Vulkan ging der erlebnisreiche Tag zu Ende.

 

K. Bösche, FB Sport

 

Erfolgreiche Beteiligung an der vierten Schüler-Ingenieur-Akademie 2016/17

Zwei Mannschaften unseres Gymnasiums nahmen auch in diesem Jahr an der Schüler-Ingenieur-Akadamie SIA-Robotool erfolgreich teil.

Dieses Projekt ist eine Kooperation mit der technischen Hochschule Wildau, dem Deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt, dem Humboldt-Gymnasium Eichwalde und den beiden Königs Wusterhausener Gymnasien. Die Schüler beschäftigten sich seit September 2016 im Bereich modernster Luftfahrttechnik mit dem Zusammenbau und der Programmierung eines Lego Mindstorm Rovers zur Simulation eines Weltraumprojekts.

Die Teams sollten präsentieren, wie ihre konstruierten Lego-Rover den Modell-Mars erkunden, „Marsgestein“ einsammeln und zur Basis transportieren und Ausschau nach Infrarot-und Magnetquellen halten können.

Bei der Abschlusspräsentation am 14.06.2017 ging es darum zu zeigen, ob der von den Schülerteams gebaute Rover stabil, wendig und leicht genug war, um die Aufgaben zu bewältigen.

Die Mannschaft „Megatron“ mit Nico Gießmann, Eric Meißner und Johannes Sommerfeldt (alle Jahrgang 11) wurde Vize-Sieger und das Team „Tharsis“ mit Rebekka Dunker und Tobias Ehlert (ebenfalls Jahrgang 11) erreichte den vierten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Text: S. Lemke, Bilder: privat

 

 

Wir sind dabei!

Die Aktion Stadtradeln der Stadt Königs Wusterhausen beginnt am 24.06.2017. Auch wir haben ein Team angemeldet und möchten nun mit euch möglichst viele Kilometer sammeln.

Meldet euch im Team Friedrich-Wilhelm an und radelt vom 24.06. bis 14.07.!

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

J. Buchholz

 

Die Wahlen für den Schulpreis sind in vollem Gange!

Liebe Schülerinnen und Schüler, die Wahlen für den diesjährigen Schulpreis laufen bereits. Holt euch euren Stimmzettel am Aufsteller vor dem Vertretungsplan und vor der Bibliothek und dann heißt es wählen, wählen, wählen!

 

 

Neues aus dem Fachbereich Französisch

10. Französisch-Olympiade

Am 1. Juni fand traditionsgemäß die  Französisch-Olympiade zwischen dem Friedrich-Schiller - und dem Friedrich-Wilhelm-Gymnasium statt. Dieser Wettstreit wurde vor nunmehr 10 Jahren von den Französischlehrern beider Gymnasien ins Leben gerufen.

Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 treten seitdem zu  einem fairen Wettkampf um die besten Sprachkenntnisse in Französisch an. Als Vertreter ihrer Klassen lösten die Teilnehmer auch diesmal wieder anspruchsvolle Aufgaben in den Disziplinen Hören, Schreiben, Lesen und Sprechen. In diesem Jahr beteiligte sich  erstmals auch das Humboldt-Gymnasium Eichwalde an diesem Wettbewerb und gewann auf Anhieb die drei ersten Plätze. Herzlichen Glückwunsch!Unser Team um Cara Wolfram-Freyer, Amélie Radtke, Emma Pietzke, Dominika Vierrath, Lilou Plotz, Luzie Meinekat, Luise Thieme und Kira Nitschke  kämpfte mit vollem Einsatz für unsere Schule und schnitt mit guten Ergebnissen ab.

Danke allen Beteiligten für ihr Engagement! Ein besonderes Dankeschön gilt unseren beiden französischen Austauschschülerinnen, Jade und Clotilde  aus Savenay, die in der Jury mitarbeiteten.

R. Juhran / K. Wendler / J. Buchholz , FK Französisch

 

In diesem Jahr beteiligten wir uns erstmals am "Prix des lycéens allemands".

Es handelt sich dabei um eine Initiative des Institut français Deutschland, das jedes Jahr vier spannende Romane der neueren frankophonen oder französischen Jugendliteratur auswählt und an der sich ca. 3000 Schüler deutscher Gymnasien beteiligen.

Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen unserer Schule lasen die in diesem Jahr zur Auswahl stehenden Romane, die durch die Unterstützung des Fördervereins gekauft werden konnten. Sie trainierten ihre Lesefähigkeiten in Französisch und bereiteten sich auf die Schuljury vor,  bei der sie auf Französisch debattierten und ihr Lieblingsbuch auswählten.

Am 23.05.2017 trat die Landesjury zusammen. Im MBJS in Potsdam diskutierten unsere Schüler gemeinsam mit Schülern anderer Gymnasien Brandenburgs und kürten das Buch, das ihrer Meinung nach am besten geeignet ist, mit dem Preis auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2017 ausgezeichnet zu werden. Dabei spielten die Aktualität des Themas, seine Nähe zur Lebenswelt der Jugendlichen,  die Schwierigkeit des Wortschatzes und die Möglichkeiten des Einsatzes im Unterricht eine Rolle.

Pssst, wir dürfen noch nicht verraten, welchen Roman die Jury des Landes Brandenburg ins Rennen geschickt hat.

K. Wendler / R. Juhran, FK Französisch

 

Förderverein freut sich über Geldspende

Die Stiftung Dahme-Spreewald der Mittelbrandenburgischen Sparkasse(MBS) unterstützt auch in diesem Jahr die ehrenamtliche Arbeit von Vereinen und Organisationen im Landkreis.

Der Förderverein unserer Schule hat für die Unterstützung der Chor-und Instrumentalgruppenfahrt nach Rheinsberg im Herbst dieses Jahres  einen Antrag zur Förderung dieses Projektes gestellt.

Dieser Antrag  wurde positiv beschieden und Frau Kalz und Frau Wendler konnten den Bescheid über eine Förderung in Höhe von 1.500 Euro im Rahmen einer kleinen Festveranstaltung im Wappensaal des Schlosses Lübben von Herrn Landrat Stephan Loge und Herrn Henri Längert-Mitglied des Vorstandes der Stiftung- in Empfang nehmen, wofür wir uns herzlich bedanken.

 

A. Kalz, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins

 

Unsere Zeit bei „Die beste Klasse Deutschlands“

Wir als beste Klasse Deutschlands?

Alles fing mit Spekulationen auf der Klassenfahrt an, die dann letztendlich von uns realisiert wurden. Neun Tage vor Einsendeschluss für die Fernsehsendung „Die beste Klasse Deutschlands“ begannen wir mit dem Dreh unseres Bewerbungsvideos und einen Tag davor schickten wir es ab. Als die Nachricht kam, dass wir angenommen wurden, waren wir alle total glücklich.

Am 13. März war es dann soweit. Nach der ersten Hofpause in der Schule nahmen wir unsere Koffer und Taschen und liefen zum Bus, der zwar klein, aber gemütlich war. Daher waren die neun Stunden, welche wir im Bus verbrachten, wesentlich angenehmer als erwartet. Etwa alle zwei Stunden wurde eine Pause eingelegt, in der wir frische Luft schnappen und etwas kaufen konnten. Als wir um 21 Uhr in Köln ankamen, gab es Abendbrot. Danach machten wir unsere Betten und liefen anschließend zum Kölner Dom.

Weiterlesen


Termine

Elternsprechtag 21.11.2017

Grundschultag Naturwissenschaften 16.11.2017. 16.00 - 18.00 Uhr

Grundschultag Sprachen, Psychologie, Erdkunde 05.12.2017, 16.00 - 18.00 Uhr

Tag der offenen Tür 26.01.2018, 16.00 - 19.00 Uhr

based on Design by Grafikbüro Wien